3D Precision SA

SOLIDE ERFAHRUNG​ IN DER INDUSTRIE


Aus langjähriger Erfahrung in der Industrie und der Metallverarbeitung ist 3D PRECISION SA entstanden; ein Unternehmen, das im Januar 2014 gegründet wurde. Der Sitz befindet sich in Delémont, im Herzen des schweizer Kantons Jura, der als Region für industrielle und mikrotechnische Kompetenzen anerkannt ist

UNSERE AMBITION


Wir streben die nationale Referenz in der additiven Bearbeitung von Metallteilen bei dem Metall Laserschmelzverfahren (3D-Printing, SLM) an - insbesondere durch:

  • unsere technische Kompetenzen
  • unsere Innovationsfähigkeit
  • unsere Reaktionsfähigkeit
  • unsere Zuverlässigkeit

QUALITÄTSSICHERUNG

Qualität der Leistung, Expertise und Professionalität, Hebung der Leistungsfähigkeit sind hochwertige Werte von 3D PRECISION SA.

Dank der Zertifizierung ISO 9001 und ISO 13485 garantieren wir einen hohen Qualitätsstandard für den ganzen Arbeitsablauf

DIE ZIELE

ADDITIVE HERSTELLUNG – VON DER BERATUNG BIS ZUR HERSTELLUNG VON METALLTEILEN


BERATUNG

Entscheider, Designer und Konstrukteure von Metallteilen dermaßen beraten, damit diese den additiven Fertigungsprozess (3D-Printing) integrieren lernen, und ihrer grenzenlosen Phantasie und Kreativität bei der Gestaltung der Produkte freien Lauf lassen können


FERTIGUNG

Herstellung von Metallteilen bei dem Laserschmelzverfahren für jeden Tätigkeits- und Anwendungsbereich, aus einer Vielzahl von Werkstoffen wie Stahl, Titan, Edelstahl, Aluminium und anderen spezifischen Materialien


ENDBEARBEITUNG

Die Endbearbeitung kann mit unseren eigenen Ausrüstungen oder durch Fremdvergabe an kompetente und zuverlässige Fachkräfte durchgeführt werden

DER HERSTELLUNGSPROZESS


EIN INNOVATIVES VERFAHREN SCHIEBT DIE GRENZEN DER FERTIGUNGSTECHNIK HINAUS

Die additive Herstellung von Metallteilen bei dem Laserschmelzverfahren (im Allgemeinen auch 3D-Druck oder 3D Printing genannt) erfolgt durch Anwendung des SLM-Prozesses (Selective Laser Melting = Gezieltes Laserschmelzen). Der Herstellungsprozess eines Teils beruht im Auftragen von Metallpulver in Schichten von minimum 20 μm. Die einzelnen Körner werden mit hoher Präzision am Umriss des Teils angebracht und über Laserstrahl verschmolzen. Die Steuerungsparameter stammen aus einer 3D-konzipierten Datei im STL-Format. (Inventor, Catia, Solidworks, Unigraphics)

DIE VERSCHIEDENEN PHASEN DER ADDITIVEN FERTIGUNG :

img Hohe Leistung Endbearbeitung (Wärmebehandlung, Strahlen, Fräsen, Oberflächenbehandlung) Reinigung vom des Pulvers, Trennung des Teileträgers Additive Herstellung durch die SLM-Ausrüstung Planung und Bau des Teils in 3D (Inventor, Catia, Solidworks, Unigraphics,  im STL-Format) Parametrierung der Form des Teils für die Herstellung

HERSTELLUNGSPROZESS




Planung und Bau des Teils in 3D (Inventor, Catia, Solidworks, Unigraphics, im STL-Format)

Parametrierung der Form des Teils für die Herstellung

Additive Herstellung durch die SLM-Ausrüstung

Reinigung des Pulvers, Trennung des Teileträgers

Endbearbeitung (Wärmebehandlung, Strahlen, Fräsen, Oberflächenbehandlung)

ADDITIVE FERTIGUNG BEI DEM METALL LASERSCHMELZVERFAHREN – VORTEILE


Das Metall Laserschmelzverfahren ermöglicht die Herstellung von geometrischen Formen, die mit herkömmlichen Mittel nicht realisierbar sind, und dies kurzfristig und zu konkurrenzfähigen Preisen.

Dieses Verfahren reduziert ebenfalls die Kosten von Vorserien von metallischen Teilen.


DIE VORTEILE

  • Möglichkeit zur Herstellung von definierten und komplexen geometrischen Formen – Wertsteigerung des Fertigteils – Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit

  • Reduzierung der Herstellungszeit und der Logistik – Kostensenkung von 40 bis 50% auf die Herstellungszeit
  • Hohe und konstante Qualität; Prototypen und Vorserien entsprechen 100%ig dem entwickelten Teil

ZEITERSPARNIS – WERTSTEIGERUNG

Réalisation NoPixel